Sehenswertes, Skuriles und Entspannendes in Hannover

  1. Die Oper: Einen Besuch allemal wert ist die Oper in Hannover. Genau wie die Staatsoper bietet das Schauspielhaus Hannover immer ein abwechslungsreiches Programm, von gediegen bis schockierend ist alles vorhanden. Hier die links zu Oper und Schauspielhaus.

    - Oper
    - Theater

  2. Gegenüber der Oper findet sich das GOP - Hannovers bestes Varieté-Theater. Dort trifft man sowohl auf weltklasse Artisten, als auch auf schräge Comedians. Und direkt unter dem GOP findet man ein wirklich gutes Buffet, nämlich im Restaurant Gondel.

    - GOP Theater

  3. Unweit des GOP und auch noch direkt gegenüber der Oper befindet sich das Henry's ein American Bar & Restaurant - und die Bar hat den sehr guten Ruf, ein angenehmer Ort zu sein, um einen leckeren Cocktail zu schlürfen.

    - Henry’s

  4. Ebenfalls dort befindet sich das Masa - zwar etwas versteckt in einem Hinterhof, jedoch ein echter Tip für den Liebhaber der orientalischen/afghanischen Küche!

    "Der Hinterhof in der Georgstraße gleicht einer Oase: Bunte Blumen und wilder Wein überwuchern die Mauern. Dort residiert das Restaurant Masa. Drinnen gibt es für kalte Tage einen Wintergarten mit gemütlichen Holzmöbeln und orientalischen Teppichen. Die Küche des Restaurants verzaubert alltägliche Lebensmittel wie Kartoffeln, Reis oder Hackfleisch zu völlig neuen Geschmackserlebnissen. Serviert werden sie mit einer pikanten und leckeren Sauce auf Quarkbasis. Die Empfehlung des Hauses ist "Kabili", Lammfleischreis mit Rosinen, Mandeln und frischem Gemüse. Täglich von 12-16 Uhr gibt es einen günstigen Mittagstisch."

    (Quelle:Prinz) Georgstr. 50b, Hannover
    Tel. 0511/353 07 93

  5. Für Kinogänger ein besondere Tip: Wer gerne mal in der Kuppel eines Hochhauses auf die Leinwand schauen möchte, sollte dies im Kuppelsaal des Anzeigerhochhauses tun.

    - Hochhaus-Lichtspiele

  6. Für die Kleinen zu empfehlen ist sicherlich der Zoo Hannover. 5 Erlebniswelten und eine Bootsfahrt sorgen dort für ein wirklich aussergewöhnliches Zoo Erlebnis.

    - Zoo Hannover

  7. Wer sich lieber durch die Natur bewegen will, kann dies auch in der Eilenriede tun. Mit rd. 640 Hektar verfügt Hannover über den größten Wald Europas im Herzen einer Großstadt - selbst der Hydepark in London und der Pariser Bois de Bologne können da nicht mithalten. Die grüne Lunge zieht sich größtenteils zentrumsnah durch den östlichen Teil der Leinestadt. Mit einem komfortablen Wegenetz und hunderten von Ruhebänken, mit Teichen, Liegewiesen, Kinderspielplätzen und Waldgaststätten erfüllt die Eilenriede viele Bedürfnisse der Erholung suchenden Bürgerinnen und Bürger. Seit über 600 Jahren ist der Wald in städtischem Besitz.

    - Wälder in Hannover

  8. Ebenfalls sehr schön ist der Tiergarten - ein Waldpark, in dem schöne alte Bäume wachsen, Rehe frei herumlaufen und Wildschweine in einem grossen Gehäge zu beobachten sind. Er wurde vor c.a. 350 Jahren für die Jadg angelegt.

    - Tiergarten

  9. Weitere grüne/blaue Ecken sind der Maschsee und die Ricklinger Kiesteiche. Vom Baden über Bottfahren, Segeln und einer grossen Wellnessoase ist dort alles vorhanden. Auch kann man sehr schön in den umliegenden Wäldern spazieren gehen. Zahlreiche Cafes laden zum gemütlichen Entspannen ein und eine rund 6km lange Inlinestrecke um den Maschsee erlaubt einen guten Skate.

    - Maschsee

  10. Ein weiterer schöner Ort ist der Hinübersche Garten. Der Hinübersche Garten in Marienwerder zählt zu den frühesten Landschaftsparks in Deutschland. Im Rahmen des EXPO-Projektes ?Stadt als Garten? konnte die Parkanlage, die im Gegensatz zu anderen Parks nie umgestaltet wurde, nach historischem Vorbild wieder hergerichtet werden.
    Der 40 Hektar große Park am Kloster Marienwerder wurde um 1766 nach englischen Vorbild angelegt.

    - Hinüberscher Garten

  11. Die Herrenhäuser Gärten zusammen mit dem Berggarten und dem Sealife sind ebenfalls einen Besuch wert. Die Königlichen Gärten Herrenhausengehören zu den schönsten Parkanlagen Europas. Die wichtigsten Stilrichtungen der Gartenkunst finden sich in der Anlage wieder: die barocke Gartenkunst im französischen Stil, der englische Landschaftsgarten und der botanische Garten.

    Der barocke Große Garten wurde 1666 begonnen und in seiner heutigen Form von 1696 bis 1714 unter Kurfürstin Sophie gestaltet. Er zählt zu den wenigen, in ihrer Grundstruktur erhaltenen Barockanlagen in Europa. Schon weithin sichtbar weist die Große Fontäne mit ihrem bis zu 80 Meter hohen Wasserstrahl den Weg zu der historischen Barockanlage.

    Ganzjährig lädt der Große Garten zu einem Besuch ein mit der Grotte von Niki de Saint Phalle, dem Kleinen Fest im Großen Garten und dem Internationalen Feuerwerkswettbewerb sowie Konzerten und Theateraufführungen. Auch die Kleinen werden ihren Spass im Labyrinth haben.

    Der Berggarten entstand gleichzeitig mit dem Großen Garten und ist einer der ältesten Botanischen Gärten Deutschlands. Rund 11.000 verschiedene Pflanzen aus den verschiedensten Klimazonen laden zum Verweilen ein.

    - Königlichen Gärten Herrenhausen

  12. Besichtigungswerte Gebäude / Kirchen : Das alte Rathaus direkt neben der Marktkirche in Hannovers Altstadt - gleich 3 spannende Ziele auf einmal zum Bummeln, Essen, Trinken, Feiern, Tanzen etc. Und wenn man schon mal dort ist sollte man sich unbedingt auch noch in die Kreuzkirche verirren - dort findet sich nämlich ein Original Cranach-Altar.

    Auch das neue Rathhaus ist einen Besuch wert, bietet es doch von der Kuppel aus einen tollen Ausblick über die Stadt und erlaubt die Fahrt mit einem schräg in der Kuppel verlaufenden Fahrstuhl.

    Also worth a visit is the new City hall, where an amazing view over the city from the dome can be seen.

    - Kreuzkirche
    - Christlich-jüdische Gespräche
    - Neues Rathaus (Hannover) - Wikipedia

  13. Sushi - wer gerne Sushi isst kann dies in diverse guten Sushibars / japanischen Restaurants in Hannover tun. Empfehlen kann ich jedoch nur das Tokio Sushi UNTER dem Bahnhof, nicht weil die anderen Sushi Orte nicht gut wären, das Tokio Sushi ist einfach besser, und auch die Udon Suppen dort sind toll. Die Sushi Bar im Bahnhof ist nicht das Tokio Sushi.

    - Tokio Sushi

  14. Wellness: Von Medizinische Massagen über Whirlpools und Saunen...

    - Relax Express
    - Aqualaatzium

  15. Wer von weiter her kommt, kann auch in Hannover typisches Deutsches Essen probieren. Auch wenn Bayern am anderen Ende des Landes liegt, hat sich das Paulaner als Bayrische Botschaft in Hannover etabliert. Hier bekommt man von Bayrischen Spezialitäten bis uriger Hausmannskost alles vorgesetzt.

    - Paulaner - Hannover

  16. Für die italienische Seele ist das Rotonda wie geschaffen. In dieser Mischung aus Cafe, Bar und Ristaurante kann man dem guten Pianisten lauschen, wenn nicht gerade eine ganze Jazz-Band spielt.

    - Ristorante Rotonda

  17. Das vom Preis/Leistungsverhältnis beste Plätzchen für ein tolles Frühstück, Pizza, Pasta und Salate ist wohl das Cafe Net(t). Internetzugang ist hier auch möglich.

    - Café Net(t)

  18. Bei schönem Wetter zur Beachparty: Hoch über den Dächern vermitteln dir hier Palmen und Strandliegen relaxtes Urlaubsfeeling. Das Parkhausdeck in der Hannoveraner Mehlstraße ist über 1.500 qm groß. Platz also für alle, die eine kleine Auszeit mit Sand zwischen den Zehen genießen möchten. Bei schönem Wetter ist der Sausalitos Skybeach täglich von 11 Uhr bis 1 Uhr geöffnet.

    - Sausalitos

  19. Wer etwas über Hannovers Geschichte erfahren möchte kann dies im Historischen Museeum an historischer Stelle tun. Direkt neben dem Museeum kann man noch alte Türme sehen und der Gründungsort dürfte auch dort liegen.

    - Historischen Museeum

  20. Wer sich eher für Zeitgenössische Kunst interessiert ist im Sprengelmuseum richtig, mit seiner umfangreichen Sammlung und dem vielfältigen Ausstellungsprogramm gehört es zu den bedeutendsten Museen der Kunst des 20. Jahrhunderts und 21. Jahrhunderts.

    - Sprengelmuseum

  21. Einmalig in Hannover ist das Wilhelm-Busch-Museum. Neben einer Dauerausstellung zum Zeichner von u.a. Max und Moritz finden sich immer interessante Ausstellungen zu Karikaturen oder ähnlichem und ja es wird viel geschmunzelt und gelacht in diesem nett im Georgengarten gelegenen Museum.

    - Wilhelm-Busch-Museum

  22. Mittelalterliches Speisen in Hannover ist im Excalibur möglich. Mit der Einkehr in dieses Wirtshaus begibt man sich ins derbe Mittelalter und unterwirft sich den Sitten dieser Zeit.

    - Excalibur - Mittelalterliches Speisen